Samstag, 28. Februar 2015

Zwei Layouts

Ihr Lieben!
Heute ist nun schon wieder der letzte Tag im Februar. Wo ist der Monat nur geblieben???
Anlass für mich, das Scraplabor aufzusuchen und die Sketche von zwei meiner Lieblings-Scrap-Blogs umzusetzen. Bis zum letzten Tag des Monats sind die Werke immer einzusenden.
 Zunächst der Februar-Sketch der Happy Scrappy Friends. Was die anderen so aus der Vorlage gemacht haben, ist im Blogbeitrag verlinkt.
Mein Material stammt vorrangig aus dem Februar-Kit der Scrapwerkstatt. Der Button ist aus einem Set von Studio Calico und die Pailletten sowie die Kork-Klebepunkte sind von Teresa Collins.
Der chilirote Cardstock ist von Stampin` Up. Die Buchstabensticker sind aus dem Fundus.
 Verscrappt habe ich ein Foto, das auf einer Geburtstagsparty im Mai 2014 entstanden ist.
Wie man sieht, sind die Brüder grad so richtig in Partylaune.
Bei der Feier trafen wir uns draußen, um für das Geburtstagskind noch ein Lied einzustudieren. Da tun die Kinder immer so mittelbegeistert. (Obwohl sie es in echt wahrscheinlich doch ganz schön finden)
 Das zweite Layout entstand nach einer Vorlage der Schwestern im Geiste.
Hier war zwar auch ein Sketch vorgegeben, Grundthema sollte jedoch GRÜN sein. Irgendwie hat sich mein Layout dann verselbständigt!
Das Foto ist ein Instagram-Bild, ebenfalls aus dem Mai 2014.
Ich kam nachmittags von der Arbeit und fand unter der Glasglocke des Kuchentellers die Bitte: "Bitte fülle mich mit Cookies!"
Wer kann dazu schon nein sagen???
Hier habe ich wirklich alle möglichen Reste verarrbeitet, die noch so auf dem Schreibtisch herumlagen.
Hauptsache, das Hintergrundpapier war grün! (Das ist auch ein älteres Papier aus dem Fundus)
 "Subtil... geht anders, lieber Stefan!"
 Hier noch einmal ein Bildausschnitt.
Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Aufgaben!
Viele liebe Grüße, Dörthe

Konfirmationskarte Nr. 1 und Nr. 2

Ihr Lieben!
Die Konfirmationszeit naht mit großen Schritten. Daher möchte ich Euch heute die ersten Konfirmationskarten zeigen.
Im Langformat, hinterlegt mit einem Stampin` Up-Designerpapier, dazu farblich passende Schmetterlinge aus Resten. Der Glückwunsch-Stempel ist mal wieder von Alexandra Renke, Stampin` Up hat da leider nicht so die richtige Auswahl.
 Diese Karte finde ich soooo superschön, wobei es jetzt auf dem Foto nicht so richtig rüberkommt. Hier habe ich eine der neuen Stanzen aus der Designwerkstatt Alexandra Renke benutzt, den Schriftzug "Konfirmation", der wirklich wie Butter auszustanzen geht. Auszusetzen habe ich natürlich auch mal wieder was: Die Stanze ist einfach zu lang, so kann man damit nur Karten im Langformat werkeln. Aber sonst sieht er total schön aus, der Schriftzug.
(Da fällt mir grad ein: Neulich saß in der Vorstandssitzung der Ingenieurkammer ein Mann neben mir, der GENAU so geschrieben hat. Das sah total toll aus. Fast hätte ich ihn noch wegen seiner tollen Schrift angesprochen - ...natürlich nicht!)
 Hier sieht man es vielleicht noch einmal besser. Weiße Stanzteile auf dem hübschen, geblümten Frühlingspapier von Stampin` Up.
Viele liebe Grüße, Dörthe

Freitag, 27. Februar 2015

Schmetterlingsliebe 2

 Ihr Lieben!
Heute habe ich noch einmal Schmetterlinge in verschiedenen Varianten für Euch.
Dieses Hintergrundpapier ist aus der Weihnachtskollektion von Stampin` Up.
 Und noch einmal eine Karte im Langformat. Aus dem Schmetterlingsset stammt der Stempel "Ich sende Dir eine Umarmung und liebe Grüße". Die könnte ich mir auch sehr gut als Genesungskarte vorstellen.
 Hier habe ich den Schmetterling ausgestanzt und dann wieder auf das ausgestanzte Teil geklebt. Sieht auch sehr hübsch aus!
Schmetterlingsleichte Grüße, Dörthe

Ein wunderbarer Abend in der Altmark

Ihr Lieben!
Wie an dieser Stelle schon mehrfach berichtet, bin ich Mitglied der Wirtschaftsjunioren Altmark. Das ist ein Zusammenschluss junger Selbständiger und Führungskräfte unter 40 Jahren.
Immer am Ende des Monats treffen wir uns, um einen Betrieb zu besichtigen, oder in einem Seminar unternehmerisches Wissen aufzufrischen.
Gestern nun hatte unser Mitglied Stefan Klakow eingeladen, zunächst das Steuerbüro seiner Familie zu besichtigen und anschließend fuhren wir dann nach Krumke.
Dort wurde uns die unfassbar große und tolle Reitanlage vorgestellt. Außerdem gab es eine kleine Vorführung der deutschlandweit sehr erfolgreich agierenden Voltigierer.
Leider ist die Fotoqualität sehr mangelhaft, aber ich denke, man kann sehen, worum es ging.
 Ich sagte zu meiner Sitznachbarin: Hui, da kann man ja gar nicht hinschauen... Das kleine Mädchen, dessen blau gekleidete Beine hier zu sehen sind, schwebte eine Sekunde später in der Luft. Gehalten nur durch das mittlere Mädchen. Einfach unglaublich!
 Eine besonders kleine Zuschauerin hatte sich in unsere Reihen verirrt. Auch sie war sehr gebannt.
 Hier sieht man das Übungsequipment.
Der Reitverein Krumke richtet übrigens auch internationale Turniere aus, es waren sogar schon amerikanische und australische Voltigiererinnen vor Ort.
Ich finde es immer wieder toll zu sehen, was entstehen kann, wenn sich Leute ganz und gar einer Sache verschreiben.
 Anschließend gingen wir zum Kavaliershaus in Krumke.
Unterwegs sahen wir das wunderschönste Haus, das ich seit langem gesehen habe. Das mag vielleicht auch mal ein Stall gewesen sein. Ein riesiges Wohnzimmer mit 4 oder noch mehr Meter hohen Decken.
Da es sich um ein Privathaus handelte, habe ich natürlich kein Foto gemacht. Da müsst Ihr schon selbst nach Krumke fahren! Es lohnt sich auf jeden Fall!

Im Kavaliershaus angekommen, empfing uns eine liebevoll gestaltete Atmosphäre und Bruno, der Ofen. Im Vorfeld hatten wir Essen vorbestellt, denn eigentlich wird das Kavaliershaus nur als Café am Wochenende bewirtschaftet. Und eben für Veranstaltungen und Feiern.
 Neben leckeren Kuchen und Torten spielen auch die edlen Tropfen eine besondere Rolle.
 Ich habe mir erstmal einen Kräutertee bestellt. Und der kam, Überraschung! vom Hollerbuschhof in Groß Schwarzlosen. Wenn der Kräutertee frisch aufgebrüht ist, ist das einfach mal was ganz anderes als so ein Industrietee. Die Sammeltasse fand ich übrigens auch sehr hübsch.

Für meinen Stefan habe ich noch eine leckere Schokolade ausgesucht.
 Orange Noir. Mmmmhhh!
Es war ein toller Abend, der uns ein wunderbares Fleckchen Altmark näher gebracht hat.
Fahrt doch einfach mal hin!
Viele liebe Grüße, Dörthe

Donnerstag, 26. Februar 2015

Schmetterlingsliebe 1

Ihr Lieben!
Zu den frühlingshaften Grüßen gehören natürlich auf jeden Fall die Schmetterlinge aus dem Frühjahrs-/Sommerkatalog von Stampin` Up.
Karten im Hochformat gefallen mir zur Zeit so richtig gut.
Hier eine meiner Lieblingskarten aus der Schmetterlingskollektion. Die Schmetterlinge und das Rahmenpapier bestehen aus dem Besonderen Designerpapier Geburtstagsparty. Das ist auch echt eine tolle Resteverwertung.
Die Karte selbst habe ich aus cremefarbenem Cardstock gewerkelt.
 Hier noch ein ähnliches Exemplar, in anderen Farben.
 Der Hintergrundschriftstempel aus dem Hauptkatalog von Stampin` Up ist total schön. Der Stempel "Das ist dein Tag" ist von Alexandra Renke.
So eine Karte lässt sich vielseitig einsetzen, nicht nur zum Geburtstag, sondern auch für die anstehenden Jugendweihen oder sogar zur Konfirmation.
Mit frühlingshaften Grüßen, Dörthe

Mittwoch, 25. Februar 2015

Zarter Frühling

 Ihr Lieben,
so langsam, langsam biegt der Frühling um die Ecke. Ende letzter Woche musste ich dies schon leidvoll erleben, da dank Pollenflug der Haselnuss meine Nase verstopft war...
Im Stampin` Up-Frühlingskatalog findet sich auf Seite 19 das Designerpapier Zarter Frühling. Damit muss man gar nicht mehr viel machen, das ist schon so einfach wunderschön.
Hier verziert mit einem großen ausgestanzten Schmetterling und dem Spruch aus dem Schmetterlingsstempelset "Schmetterlingsgruß".
 Hach, so ein schöner Spruch...
 Der Geburtstagsstempel aus dem selben Set.
 Und ganz besonders blumig gehts weiter, mit einem Blumenstempel aus der Manufaktur von Alexandra Renke.
"Blumen sind das Lächeln der Erde." Soooo schön!
Mit frühlingshaften Grüßen, Dörthe

Dienstag, 24. Februar 2015

Frühling im Scraplabor

 Ihr Lieben!
Ja, ich weiß, es ist noch Februar...
Ein typischer Wintermonat eigentlich. Aber so richtig Lust auf Winter hat doch wohl niemand mehr, oder? Bei mir im Scraplabor liegen jedenfalls Blumenpapiere, Blumenstempel, Schmetterlingsstanzformen usw.
Heute seht Ihr die ersten drei Karten aus der Frühlingskollektion.
 Das Blumenpapier ist aus dem Frühlingskatalog von Stampin` Up und der tolle Schriftstempel stammt von Alexandra Renke. Ein riesengroßer Holzstempel, aber dann braucht´s auch gar nicht viel mehr.
 Die Kartenrohlinge habe ich aus A4-Papier im Format 20 cm x 21 cm zugeschnitten und bei 10,5 cm gefaltet. Die Umschläge dazu habe ich mit dem Falzbord selbst hergestellt.
Viele liebe Grüße, Dörthe